Le prix du Bitcoin n’a pas pu dépasser les 9120 $

Le prix du Bitcoin n’a pas pu dépasser le cap des 9120 $ au cours des 24 heures partielles malgré de fortes attaques à travers la ligne. Le roi de la crypto-monnaie Crypto Cash a chuté d’une bonne marge au cours des 72 dernières heures.

Le prix du Bitcoin a réussi à dépasser le seuil de 9120 $ trois fois au cours des dernières 24 heures tandis que le plus bas jour a été enregistré à minuit GMT à 9046,16 $.

Mouvement des prix du Bitcoin: à quoi s’attendre?

Un analyste de Bitcoin sur Trading View Trading Shot pense que la crypto-monnaie se consoliderait tout au long du mois de juillet. Le fait que le prix de la crypto-monnaie évolue dans le modèle mentionné.

Trading Shot explique que „la récente volatilité et l’incapacité à atteindre un nouveau sommet et à dépasser la résistance de 10500 $, m’ont fait regarder à nouveau sur les graphiques Bitcoin plus larges .“

Il explique que le graphique d’une semaine en particulier et la comparaison de la période actuelle montrent un mouvement de consolidation massif en action qui peut se poursuivre jusqu’à fin juillet.

Il soutient qu’une poursuite haussière pourra être engagée fin juillet

Étant donné que le prix du Bitcoin a souvent changé de cap du point de vue des analystes commerciaux, un mouvement prudent est conseillé comme toujours.

The probability that Bitcoin will reach $20,000 by the end of the year is only 9%

The Bitcoin options market (BTC), dominated mainly by Deribit and CME, foresees a 9% chance that the cryptocurrency price will reach $20,000 by the end of the year.

Given Bitcoin’s tendency to achieve significant growth only about 6-8 months after halving activation, professional traders‘ opinion of BTC’s medium-term performance remains relatively cautious.

Short-Term Bullish Option Market

As for the short term, numerous traders from both Deribit and CME have expressed strong optimism about BTC.

According to Ecoinometrics data, the CME’s Bitcoin options exchange recorded 22 calls per put. In other words, for every person who sold BTC, 22 bought it.

This optimism about Bitcoin’s short-term performance is probably related to the fact that the cryptocurrency price has repeatedly tested the resistance at $10,000.

When a key price is tested three or four times in a row, whether it is a support or resistance, the chances of that level being breached increase. In the last eleven days, buy ripple coin on Bitcoin Circuit, Bitcoin Trader move money between wallets, Immediate Edge tax id number, buy ripple coin Bitcoin Billionaire, Bitcoin Revolution 2 charges, how to protect Bitcoin Era account, Bitcoin Evolution 9th floor 107 cheapside london, Bitcoin Code tablet uses in hindi, market cap Bitcoin Profit, how to buy bitcoin instantly The News Spy has tested the $10,000 five times: the resistance has weakened quite a bit.

Option traders, most of whom are in this profession, therefore expect the $10,000 to be exceeded imminently.

Why are traders not bullish even in the long term?

The price of Bitcoin tends to move in cycles. It has long been assumed that these fluctuations are due to whale stocks, which buy and sell the cryptocurrency en masse when it reaches particularly low or high values. Due to this unpredictability, option traders are not willing to bet on Bitcoin even in the medium and long term.

As a result of previous halving, the Bitcoin rally only started after 6-8 months, so it is unlikely that the price will reach $20,000 by the end of 2020.

That said, many technical factors appear to be extremely positive. For example, Bitcoin is about to get the seventh golden cross of its life: it will be enough that the price will remain above $9,500 in the coming days.

In addition, the weekly chart shows quite bullish data: various momentum oscillators indicate that the growth could extend to the range between $10,000 and $11,000.

Both the golden cross and the weekly MACD are short-term indicators, which would explain why there is so much optimism in the options market.

Het schetsen van de langetermijnbeweging van het ethereum

De Ethereumprijs heeft een belangrijke weerstandslijn bereikt, die sinds 26 juni van kracht is. Hoewel een uitbraak hierboven een snelle stijging zou kunnen veroorzaken, lijkt de prijs meer kans te hebben om te falen en de trend om te buigen.

Ook al handelt de koers op weerstand, de vooruitzichten zijn niet geheel bearish. Crypto Cash @Glowto1994 schetste een Ethereum chart die de koers laat zien en een A-B-C correctie laat zien, die de koers naar een high van $370 – $470 zou brengen, voor een lange daling met een einddoel iets onder $50.

Zal de Ethereumprijs dalen tot onder de $50? En als dat zo is, zal het dan helemaal stijgen naar $370-$470, voordat het koersdoel iets onder de $50 komt? Lees hieronder verder om erachter te komen.

Langdurige weerstand

De Ethereumprijs volgt een dalende weerstandslijn sinds 25 juni, toen deze een hoogtepunt van $363 bereikte. Op het moment van schrijven handelde de koers precies op deze weerstandslijn, nadat hij deze voor de vierde keer had geraakt.

Daarnaast handelt ETH ook op de $250 weerstand, wat het moeilijk maakt voor de koers om uit te breken. Tot slot is het volume geleidelijk afgenomen sinds de huidige opwaartse beweging begon op 12 maart, een bearish teken tijdens een uptrend.

Als de koers zou uitbreken, zou er weerstand zijn op de hoogtepunten van juni 2019 en februari 2020, respectievelijk op $270 en $300. Daarom lijkt een doel van $370 – $470 gegeven in de tweet een beetje te ambitieus.

De daily chart laat zien dat de koers een stijgende steunlijn volgt sinds de vorige onderkant op 12 maart. De steunlijn wordt versterkt door de aanwezigheid van het 50-dagen voortschrijdend gemiddelde (MA).

Als de koers zou instorten, zou deze waarschijnlijk helemaal dalen naar $190 – $200, het dichtstbijzijnde steungebied, wat ook wordt ondersteund door de 200-dagen MA.

Ethereum/Bitcoin

De Ethereum/Bitcoin grafiek toont een soortgelijke beweging. De koers bevindt zich momenteel in een weerstandsgebied op ฿0.0255. Bovendien deed de koers gisteren een poging om uit te breken, maar werd afgewezen en creëerde een lange bovenste lont in het proces. Dit is een bearish teken dat suggereert dat er verkoopdruk is tegen de huidige koers.

Bovendien heeft de dagelijkse RSI een bearish divergentie gevormd, een ander teken dat ETH/BTC naar verwachting zal dalen.

Es ist Zeit für eine vollständige Dezentralisierung der Datenbanken

Um wirklich dezentralisiert zu werden, sollten Blockchain-Projekte die Abhängigkeit von den zentralisierten Cloud-Anbietern, die als Datenspeicher dienen, aufheben.

In ganz Europa braut sich ein Streit um den Schutz der Privatsphäre über verschiedene Bemühungen um den Einsatz der Coronavirus-Technologie zur Ermittlung von Kontaktpersonen zusammen. Die Ermittlung von Kontaktpersonen ist der Eckpfeiler der Bemühungen, die Verbreitung von COVID-19 zu verfolgen, um eine zweite Welle zu verhindern, indem die der Infektion ausgesetzten Personen unter Quarantäne gestellt werden. Schließlich erwies sie sich in China und Südkorea als erfolgreich.

Die Bemühungen um die Ermittlung von Kontaktpersonen in China und Südkorea gelten jedoch allgemein als Verletzung der Privatsphäre der Benutzer in einem Ausmaß, das in weiten Teilen Europas kulturell und rechtlich inakzeptabel ist. Nichtsdestotrotz scheint es, dass viele Regierungen jetzt bereit sind, Kompromisse beim Grundrecht ihrer Bürger auf Privatsphäre einzugehen.

Wie groß ist das Potenzial von Bitcoin?

Fehlende Abstimmung über den richtigen Ansatz

Ein wesentliches Problem besteht darin, dass sich die Regierungen in Europa nicht auf einen einzigen, einheitlichen Ansatz einigen konnten. Befürworter des Datenschutzes hatten auf eine App gedrängt, die Daten nicht zentral, sondern auf dem Gerät des Einzelnen speichert. Die Regierungen, einschließlich derer in Frankreich und Großbritannien, haben diesen Ansatz jedoch zugunsten der Entwicklung eigener Lösungen gemieden.

In Frankreich hat dies zu einer Anwendung geführt, bei der Daten gesammelt und auf Servern der Regierung gespeichert werden. In Großbritannien, wo Brexit bereits bedeutet, dass die Bürger den Schutz der allgemeinen Datenschutzverordnung der Europäischen Union verloren haben, hat die Regierung eine umstrittene Firma für künstliche Intelligenz damit beauftragt, bei den Track-and-Trace-Bemühungen zu helfen. Doch sowohl die Regierung als auch die Firma selbst halten sich zurück, wenn sie erklären, warum der KI-Auftragnehmer weitreichende Daten verarbeiten muss, darunter Kreditwürdigkeitsprüfungen und Rechnungen von Versorgungsunternehmen.

Eine risikobehaftete Strategie

Die Art und Weise, wie diese Regierungen mit den Track-and-Trace-Anforderungen umgehen, lässt sowohl aus der Sicherheits- als auch aus der Datenschutzperspektive viel zu wünschen übrig.

Daten, die auf zentralisierten Regierungs- oder Unternehmensservern gespeichert sind, sind anfällig für Angriffe. Wenn persönliche Daten dieses Umfangs und dieser Sensibilität in den öffentlichen Bereich gelangen, könnten sie für Betrug oder Identitätsdiebstahl verwendet werden.

Dies ist kein theoretisches Risiko – Datenverletzungen passieren ständig. Eine kürzlich durchgeführte Studie schätzte, dass fast 80 % der Unternehmen allein in den letzten 18 Monaten eine Datenverletzung in der Cloud erlebt haben, während EasyJet und die Bank of America in den letzten Wochen beide Hacks zugegeben haben. Wenn Regierungen weitreichende Daten auf nationaler Ebene sammeln, wird dies einen virtuellen Honeypot für Angreifer schaffen.

Die Bürger werden auch aufgefordert, das Risiko einzugehen, dass ihre Daten für Zwecke verwendet werden, die über ihre ursprüngliche Einwilligung hinausgehen. Eine Regierung kann zwar unter der Schirmherrschaft des Tracking und Tracing des Virus Daten sammeln, doch könnten diese möglicherweise auch für jeden anderen Zweck verwendet werden. Dies läuft im Wesentlichen darauf hinaus, das Recht auf Datenschutz und Souveränität zu opfern. Insbesondere im Fall des Vereinigten Königreichs war das Government Communications Headquarters des Geheimdienstes, allgemein bekannt als GCHQ, stark in die Enthüllungen Edward Snowdens verwickelt, was bedeutet, dass die Bürger des Landes Grund zur Besorgnis haben.

Krypto ist nicht immun

Viele Menschen fühlen sich zu Kryptowährungen und Blockkettentechnologie hingezogen, weil sie die grundlegende Überzeugung vertreten, dass staatliche Überwachung, Zensur und ein Mangel an Privatsphäre Eingriffe in unsere bürgerlichen Freiheiten darstellen. Blockchain bietet die Vorteile der dezentralisierten Kontrolle, des Zensurwiderstands und der Privatsphäre durch Pseudonymität.

Tatsache ist jedoch, dass die Blockchain und der Krypto-Raum nach wie vor viel stärker zentralisiert sind, als wir gerne glauben würden.

Erstens haben wir kaum eine andere Wahl, als den Krypto-Raum über zentralisierte Gateways – den Austausch – zu betreten. Der Krypto-Austausch ist für Hacker inzwischen genauso verlockend wie zentralisierte Datenserver. Der letzte Treffer war der kanadische Austausch Coinsquare. Es hat sich herausgestellt, dass die Angreifer 5.000 E-Mail-Adressen aus der Datenbank des Unternehmens mit der Absicht erlangt haben, sie für den SIM-Austausch zu verwenden.

Zweitens verwenden die meisten Blockchain-DApps zentralisierte Cloud-Provider zur Verwaltung ihrer Datenspeicherung. Dies liegt allein daran, dass Blockketten wie Ethereum nicht in der Lage sind, Daten effizient oder zu Kosten zu speichern, die für einen DApp-Entwickler realistisch wären. Während also die dezentralisierte Sicherheit von Blockketten für unsere digitalen Bestände gilt, sind die Daten eines DApp-Benutzers nicht privater als wenn sie an ein zentralisiertes Unternehmen gesendet werden, das Amazon Web Services zur Datenspeicherung verwendet.

Bisher gab es noch keine größeren Hacks, die auf die Daten von DApp-Benutzern abzielten. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass dies mehr für die Größe des DApp-Speichers spricht als für die Tatsache, dass die Schwachstellen existieren.

Wie dezentralisierte Datenbanken helfen

Beim Swarm Computing wird die Leistung eines verteilten Netzwerks genutzt. Daten können über das Netzwerk verteilt, gespeichert und repliziert werden, so dass sie bei Bedarf jederzeit verfügbar sind. Bei Verwendung eines ähnlichen Modells wie Airbnb müssten Entwickler nur für ihre Speicherung sowie für das Lesen und Schreiben in die Datenbank bezahlen.

Ein solches Modell überwindet viele der Nachteile einer zentralisierten Datensammlung und -speicherung. Die Daten sind sicher, weil die Dezentralisierung den einzigen Schwachpunkt beseitigt. Es ist manipulationssicher, weil jede Schreibaktion durch das Netzwerk verifiziert wird. Es bietet den Anwendern auch die Gewissheit der Privatsphäre, und sie können auch bestimmen, wie ihre Daten verwendet werden, indem sie ihre Zustimmung anbieten oder zurückziehen.

Aus der Sicht des Entwicklers gibt es weitere Vorteile. Sie würden weniger für die Daten bezahlen als bei einem zentralen Anbieter wie AWS, weil die Replikation ein inhärenter Bestandteil einer dezentralen Datenbank ist, während AWS dafür einen Aufpreis verlangt. Dies bedeutet auch, dass die dezentrale Datenspeicherung leicht skaliert werden kann, wenn ein DApp wächst.

Die dezentralisierte Datenspeicherung bietet die Möglichkeit, dass Blockchain-DApps wirklich dezentralisiert werden können, indem die Abhängigkeit von zentralisierten Unternehmen wie AWS aufgehoben wird. Aber vielleicht noch wichtiger ist, dass sie dazu beitragen können, das Problem zu überwinden, dass Regierungen Daten zu einer Zeit sammeln, in der von den Bürgern bereits verlangt wird, so viele andere Elemente ihrer bürgerlichen Freiheiten im Namen der Verhinderung der Ausbreitung des Virus zu opfern.

Die hier zum Ausdruck gebrachten Ansichten, Gedanken und Meinungen sind allein die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten und Meinungen von Cointelegraph wider.

Pavel Bains ist der CEO von Bluzelle – der dezentralen Datenbank für das neue Internet. Pavel ist ein Experte für digitale Medien und hat mit Disney, Microsoft, Warners Bros. und DreamWorks zusammengearbeitet. Pavel ist auch ein häufiger Mitarbeiter von Forbes, Huffington Post und Fast Company und schreibt Artikel in den Bereichen Finanzen und digitale Medien. Er wurde vom Weltwirtschaftsforum zum Technology Pioneer ernannt.

Wachsendes Misstrauen gegenüber Regierungen als massiver Katalysator für das Wachstum von Bitcoin

Die andauernde Coronavirus-Pandemie hat weitreichende Auswirkungen gehabt, die jeden auf die eine oder andere Weise betroffen haben. Sie hat einen massiven Gelddruck ausgelöst, was dazu geführt hat, dass Anleger zunehmend darauf aus sind, Vermögenswerte – wie Gold und Bitcoin – zu finden, die von der bevorstehenden Inflation profitieren könnten.

Sie hat auch zu einem immensen Misstrauen der wütenden Bevölkerungen gegenüber Regierungen geführt, und Experten glauben, dass sie letztlich dazu führen wird, dass Regierungen auf der ganzen Welt in Zukunft eine größere Rolle in der Wirtschaft spielen werden.

Für viele Investoren ist dieses starke Engagement eine schlechte Sache und könnte die Argumente dafür untermauern, warum vollständig dezentralisierte Anlagen wie Bitcoin eine Notwendigkeit sind.

Regierungsmacht soll sich inmitten des massiven Gelddruckens ausbreiten

Um die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie einzudämmen, haben sich die Zentralbanken auf der ganzen Welt dem Gelddrucken zugewandt, um massive wirtschaftliche Injektionen in die Wirtschaft zu finanzieren.

Einem kürzlich erschienenen Bericht von Bloomberg zufolge wurden weltweit mehr als 8 Billionen Dollar zur Unterstützung der Wirtschaft eingesetzt, wovon 3 Billionen Dollar aus den Vereinigten Staaten stammten.

Der Gelddruck, der erforderlich ist, um diesen Stimulus zu finanzieren, hat die Argumentation für Bitcoin Code gestärkt, da der Vermögenswert aufgrund seiner fixen Knappheit das Gegenstück zu locker bewerteten Fiat-Währungen darstellt.

Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass sich dieser Fall in den kommenden Jahren noch verstärken wird, da Experten glauben, dass diese jüngsten Ereignisse die Art und Weise, wie Regierungen mit der Wirtschaft interagieren, für immer verändern werden.

Nathalie Tocci, die Direktorin des Institute of International Affairs in Rom, sprach mit Bloomberg über diese Möglichkeit:

„Wir werden eine größere Rolle der Regierung in der Wirtschaft sehen, weil dies die einzige Möglichkeit ist, ihr wieder etwas einzuflößen… Es wird eine größere Rolle der Regierung bei der wirtschaftlichen Erholung geben…“

Diese Strategie des immensen Gelddruckens hat sich bisher als äußerst effektiv erwiesen, da sich der Aktienmarkt trotz der praktisch eingefrorenen Weltwirtschaft recht gut gehalten hat.

Diese Effektivität könnte einen schlechten Standard für die Zukunft setzen und die Zentralbanken anfälliger dafür machen, immer dann frisches Geld zu drucken, wenn die Wirtschaft Anzeichen von Schwäche zeigt – was es zwingend erforderlich macht, dass sich die Anleger mit sicheren Anlagen wie Gold und Bitcoin gegen Inflation absichern.

„Reicher Vater Armer Vater“ Autor denkt, dass Bitcoin ein großer Gewinner einer „sterbenden“ Wirtschaft sein wird

In einem kürzlich erschienenen Bericht von NewsBTC stellte der Autor Robert Kiyosaki, Rich Dad Poor Dad, kürzlich fest, dass seiner Meinung nach Gold, Silber und Bitcoin die drei großen Gewinner einer „sterbenden“ Wirtschaft sein werden.

Er stellt fest, dass die Benchmark-Kryptowährung in den nächsten drei Jahren wahrscheinlich bei 75.000 US-Dollar gehandelt werden wird, wobei dieser immense Preisanstieg von einer „inkompetenten“ Federal Reserve angetrieben wird.

Kiyosaki glaubt auch, dass Gold im nächsten Jahr bei 3.000 Dollar pro Unze gehandelt werden wird – ein massiver Anstieg von seinem derzeitigen Preis von etwa 1.750 Dollar pro Unze.

Warum Bitcoin eine verstärkte On-Chain-Aktivität hat

Warum Bitcoin eine verstärkte On-Chain-Aktivität von Hodlern und Walen feststellt

Daten enthüllen Bitcoin Hodlers akkumulieren täglich über 500 Millionen Dollar im Wert von BTC

Die Zahl der HODLer mit großen Mengen an BTC nimmt ständig zu, da Bitcoin laut einem Bericht von Glassnode einen Aufwärtstrend zeigt.

auf ein Niveau bei Bitcoin Trader gestiegen

Dieser Anstieg der Zahl der BTC-Wale ist der größte seit dem Krypto-Boom im Jahr 2017, als Bitcoin, auch bekannt als „digitales Gold“, laut Glassnode die größte Annahmequote aller Zeiten hatte.

„Die Zahl der aktiven Adressen (und Entitäten) ist auf ein Niveau bei Bitcoin Trader gestiegen, das seit der Hausse 2017 nicht mehr beobachtet wurde – ebenso wie die Zahl der neuen Adressen – was nicht nur auf eine Zunahme der Aktivität, sondern auch der Adoption hindeutet.

Bitcoin-Hodler haben ihre Positionen in den letzten 8 Wochen weiter ausgebaut.

Langfristige Anleger, die sich selbst bei diesen Preisniveaus ansammeln, deuten auf ein Vertrauen in den $BTC bis zur Halbierung hin.

Dieser Anstieg ist seit mehr als 8 Wochen beständig und deutet auf eine optimistische Stimmung nach dem Preisrückgang Mitte März hin, als die Wirtschaftskrise, die hauptsächlich durch das Coronavirus ausgelöst wurde, ihr Maximum erreicht hatte.
Die Zahl der Bitcoin-Wale nahm im Laufe des Jahres zu und ging im März leicht zurück.

Die Halbierung wird vor allem die Einnahmen der Bergarbeiter beeinflussen.

Der Anstieg der Zahl der Investoren ist teilweise mit den hohen Erwartungen verbunden, die Krypto-Enthusiasten an die Halbierung von Bitcoin haben, wenn die Belohnungen für den Bergbau halbiert werden, was die Inflation stark reduziert und die Gewinne der Bergleute um 50 % verringert. Einige argumentieren, dass dies zu einem Preisschub führen könnte, wie es in der Vergangenheit nach jeder Halbierung geschehen ist.

Dieser „makroökonomische Aufwärtstrend“ wurde vom On-Chain-Analysten Willy Woo bemerkt, der die zunehmende Anhäufung von BTC durch Wale betonte.

#whalebreedingseason In freier Wildbahn zunehmende Walpopulation gesichtet. Sie befinden sich seit Januar, unbeeindruckt vom COVID-Absturz, im soliden Akkumulationsmodus. Dies ist makroökonomisch gesehen eine Hausse.

Auf der anderen Seite hat die Zunahme der Nutzer im Bitcoin-Netz die Kosten der Transaktionsgebühren stark beeinflusst – da sich die Bergleute auf die Halbierung vorbereiten, die nur drei Tage vor uns liegt. In einigen Fällen sind die Gebühren so hoch wie im Jahr 2017.

Vor einigen Stunden durchbrach Bitcoin den Widerstand von 10.000 $, konnte sich jedoch nicht über diesem Preis halten und fiel später auf 9.700 $, ein Rückschlag, der auf eine Preiskorrektur oder den Beginn eines Aufwärtstrends hindeuten könnte.

Glassnode bezeichnet Bitcoin als einen „sicheren Hafen“, während es weiterhin seine Annahme steigert und seine Volatilität verringert, indem es einen Preis von $ 9.636 zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels beibehält, was auf eine Abweichung von -2,27% gegenüber dem gestrigen Preis hinweist.

Werden sich noch mehr Wale der Krypto-Raserei anschließen? oder werden sie vor einer möglichen Korrektur aussteigen? die Antwort auf diese Fragen ist nur wenige Augenblicke entfernt.

Bitcoin erleidet einen leichten Rückschlag bei $10.000, doch es gibt auch positive Nachrichten

Der Brausturm, der ein lang erwarteter Ausbruch des Bitcoin-Preises war, wurde heute früh beobachtet, als BTC einen beeindruckenden Sprung in die 10.000-Dollar-Preisgrenze machte und kurz darauf einen leichten Rückgang verzeichnete, als die Bären wieder auftauchten.

Gestern um Mitternacht nahmen die Bullen Bitcoin auf einen majestätischen Ritt von seiner $8000 und $9000 Konsolidierung, die den Markt seit Anfang des Monats stark erfasst hatte, mit und machten einen sanften Übergang zu einem Handel bei $10.082 um etwa 00:00 Uhr (UTC).

Die Krypto-Währung hat seither einen leichten Rückschlag erlitten, obwohl ein Wettlauf zu den 10.000 $-Levels immer noch sehr gut möglich ist und sicherlich viel schneller als zuvor geschehen wird; dank der Schwäche der Preisablehnung.

Auf dem Kryptomarkt durchstarten

Die Bullen wärmen sich gerade erst auf

Viele Händler hatten die Hausse erwartet, insbesondere als am 7. Januar um ca. 13:00 UTC ein zinsbullisches Verschlingungsmuster auftauchte, kurz nachdem die Bären Bitcoin unter $9300 gedrückt hatten. Die Bullen übernahmen bald die Kontrolle und nahmen genug Kraft auf, um den Preis bis auf die 9.900 $-Marke zu treiben.

Selbst nachdem die zarten Abwärtsmuster den Charts hinterhergezogen waren, war bereits klar, dass die Käufer die Kontrolle hatten und dass Bitcoin seinem Wert eine weitere Null hinzufügen würde; ein Preis, der zuletzt im Februar gesehen wurde.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung befindet sich Bitcoin auf seinem früheren Widerstandsniveau, das nun mit viel versprechenden $9800 zur Unterstützung wurde. Während die Bären darum kämpfen, Platz einzunehmen, will Bitcoin, das in weniger als zwei Wochen bereits einen Anstieg von 35% erreicht hat, frühere Höchststände erneut testen und möglicherweise auf 11.000 $ übergehen, je nachdem, wie lange die Bullen anhalten.

Andere Faktoren, die den kurzfristigen Bullenlauf angetrieben haben

Ob Sie neu in der Welt der Krypto-Währungen sind oder schon länger dabei sind, die Chancen stehen gut, dass Sie den Begriff „Bitcoin halbiert“ in den letzten Monaten etwas zu oft gesehen haben. Tatsächlich hat Bitcoin seit Mai seinen Weg in die Top Ten der meistdiskutierten Themen auf Twitter gefunden.

Das mag wie reine Publicity erscheinen, ist es aber nicht, denn je mehr Bitcoin weiterhin im Internet kursiert, desto schneller beeinflusst es Kauf- und Investitionsentscheidungen, was sich langfristig auf das Handelsvolumen auswirkt.

Tatsächlich hat die Geschwindigkeit, mit der Händler Long-Käufe auf Bitcoin tätigen, zu mehreren Spekulationen geführt, dass ein „Konsenshandel“ das Rückgrat des Bullenlaufs ist, was bedeutet, dass es nicht nur einen Zustrom von Käufern gibt, sondern dass sie alle gemeinsam alles daran setzen, um so viel wie möglich zu kaufen, bis die Halbierung beginnt, und sogar danach, in der Erwartung, dass die Preise in die Höhe schnellen.

Bergleute verkaufen mehr Bitcoin als sie abbauen

Während Bitcoin (BTC) seine jüngsten Aufwärtstrends voraussichtlich verlängern wird, haben die Verantwortlichen für die Herstellung neuer Bitcoin ihre Verkäufe gesteigert.

Laut Bitcoin-Preisindex von CoinDesk stieg die weltweit größte Kryptowährung nach Marktwert in den 13 Tagen bis zum 25. März von 3.867 USD auf 7.000 USD. Während der 81-prozentigen Erholungsrallye verkauften die Bergleute jedoch mehr Münzen als sie generiert hatten. Dies geht aus der MRT-Zahl des Bergbauunternehmens hervor, einer Maßnahme, die vom Kryptodatenunternehmen ByteTree erstellt wurde, um die Änderungen der Lagerbestände der Bergleute zu verfolgen.

Die 21-Tage-MRT blieb während der gesamten Dauer der jüngsten Erholung von Tiefstständen unter 4.000 USD über 100. Eine MRT über 100 bedeutet, dass Bergleute mehr verkaufen als sie abbauen und das Inventar knapp wird, während eine MRT unter 100 anzeigt, dass Bergleute Inventar anhäufen, indem sie weniger verkaufen als sie abbauen.

Da die Preise weiter stiegen, gab es mehr als genug Appetit auf das Bitcoin, das die Bergleute dem Markt zuführten

Bergbaupools machen den höchsten Prozentsatz an Bitcoin aus, der in Börsen fließt, und haben einen erheblichen Einfluss auf die Preise. Einige sehen die Reaktion des Bitcoin Evolution Marktes jedoch als positiven Indikator.

„Wenn sich der Preis für Bitcoin stark von den lokalen Tiefstständen erholt und die Käufer das von den Bergleuten verkaufte zusätzliche Bitcoin mit geringen Auswirkungen absorbieren können, ist dies ein Zeichen für die Stärke des Gesamtmarkts“, so Connor Abendschein, Krypto-Research-Analyst bei Digital Assets Data sagte CoinDesk.

Bitcoin

Die Bergleute haben am Mittwoch auch das Inventar aufgebraucht, wie der Gründer und Vorsitzende von ByteTree, Charlie Morris, feststellte

„Bergleute verkauften 2.788 gegen 1.588 Minen, was den Markt zuschlug, aber der Markt nimmt es. Das ist bullisch “, twitterte Morris während der europäischen Handelszeiten am Mittwoch. Die Kryptowährung fiel während der asiatischen Sitzung von 6.700 USD auf 6.500 USD, möglicherweise aufgrund des Verkaufs von Bergarbeitern, kehrte jedoch die Verluste später am Tag um.

Andere Analysten sind jedoch der Meinung, dass die eintägigen Abweichungen bei den Netto-Bergmannsverkäufen oft zu gering sind, um die Aufwärtsbewegung des Marktes richtig beurteilen zu können.

„Das Verkaufsvolumen am Mittwoch von 2.788 war statistisch nicht signifikant genug, um eine große Bedeutung für die größeren Bitcoin-Preisbewegungen zu haben.“ sagte Alexander S. Blum, COO bei der Fintech-Firma Two Prime. „Im Vergleich zur Anzahl der Bitcoins in der Welt betrug der Umsatz der Bergarbeiter weniger als 1 Prozent.“

Da Bergleute während der Preiserholung im Durchschnitt mehr Münzen verkauft haben, kann dies auf die zugrunde liegende Marktstärke hinweisen. Anders ausgedrückt, die Preisrallye scheint Beine zu haben.

Dennoch bleibt die Kryptowährung anfällig für Anfälle von Risikoaversion in traditionellen Märkten. Globale Aktien haben in den letzten Tagen wieder etwas an Fahrt gewonnen, hauptsächlich aufgrund der massiven fiskalischen und geldpolitischen Anreize, die von den USA enthüllt wurden

US SEC wirft einen weiteren Blick auf Bitcoin ETF

US SEC wirft einen weiteren Blick auf Bitcoin ETF Ablehnung Security News

Die US Securities and Exchange Commission (SEC) wird den Ablehnung Bitcoin ETF Vorschlag überdenken, wobei Bitwise’s ETF der jüngste Fall von Entlassung ist. Im vergangenen Monat hat die Bitwise Asset Management Gesellschaft und deren Bitcoin Future der SEC einen Bitcoin Exchange Traded Fund (ETF) Vorschlag vorgelegt, in der Hoffnung, dass er angesichts der veränderten Aussichten auf Kryptowährungen ein Nicken erhält.

Das bringt die Bitcoin Future für dich

Matt Hougan von Bitwise Investments kündigte weiter an, dass die Märkte für einen Bitcoin ETF bereit sind und dass das grüne Signal der SEC unmittelbar bevorsteht. Leider wurden für Kryptounternehmen wie NYSE Arca und Bitwise alle Hoffnungen zunichte gemacht, als die US-Finanzaufsichtsbehörden ihre Anträge auf Aufnahme eines Bitcoin-ETFs unter Berufung auf regulatorische Bedenken ablehnten. Offensichtlich konnten die beiden Unternehmen ihre Behauptungen, dass die Märkte frei von Betrug und Manipulationen seien, nicht untermauern.

Was ist passiert?

Zu ihrer Verteidigung produzierte die SEC ein hundertzwölfseitiges Dokument, das erklärte, warum die Ablehnung notwendig war. Bitwise Bitcoin ETF könnte bald Realität werden. Zur Freude aller ist die SEC jedoch nun bereit, ihre Haltung zu überdenken. Am Montag kündigte die Regulierungsbehörde an, die Anträge von Bitwise und der NYSE Arca zu prüfen und eröffnete das Prüfverfahren erneut zur öffentlichen Stellungnahme.

  • Krypto kaufen mit Kreditkartenhandel jetzt Margin Trading 10% Off Fees Secure Hardware Wallet In der offiziellen Bekanntmachung erklärt die SEC, dass in Übereinstimmung mit der Kommissionsrichtlinie 431, jedes Unternehmen oder jede Person genehmigt ist, eine Erklärung für oder gegen die Klage unter der delegierten Autorität einzureichen.
  • Allerdings bleibt der Auftrag zur Ablehnung der vorgeschlagenen Regeländerung für den Bitcoin Future bis auf Widerruf gültig. Für die Einreichung von Stellungnahmen zu diesem Fall wurde eine Frist bis zum 18. Dezember 2019 gesetzt.

Die Verzögerungen bei den Entscheidungen über ETFs und der progressive Ausblick des SEC-Vorsitzenden Jay Clayton auf Bitcoin-ETFs deuten im Allgemeinen darauf hin, dass die Bitcoin-ETFs bald das Tageslicht erblicken könnten. Außerdem sind die unerbittlichen Bemühungen von Bitwise, die dringend benötigte Zustimmung zu erhalten, vielleicht doch nicht umsonst.

 

Künstliche Intelligenz wird die Zukunft ermöglichen, Blockchain wird sie sichern.

Todalarity CEO Toufi Saliba stellte auf der BlockShow Asia 2019 eine hypothetische Frage an das Publikum: „Wie viele Leute würden eine Pille nehmen, die dich schlauer macht, weil sie wissen, dass sie von einer sozialen Einheit kontrolliert werden können?“

Niemand hob die Hand, und er war nicht überrascht

„Das ist die Antwort, die ich bekomme, null Prozent von euch“, fuhr er hier im Bericht fort. „Stellen Sie sich vor, die Pille hat gleichzeitig eine autonome dezentrale Regierungsführung, so dass niemand diese Pille kontrollieren oder umverwenden kann, außer dem Wirt – sich selbst.“

Diesmal wurden die Hände im Überfluss erhoben. Dezentrale Governance ist ein notwendiger Schritt für die Technologiegemeinschaft, um ein Vertrauen in digitale Entwicklungen im Zusammenhang mit der sicheren Verwaltung großer Datenmengen aufzubauen.

„Wirtschaft und Ethik können durch Dezentralisierung zusammenwachsen“, kommentiert SingularityNET CEO Ben Goertzel.

Aber stellt die dezentrale Governance einen Schritt vor die Zentralisierung dar, oder ist sie nur eine Illusion der Evolution? Cole Sirucek, Mitbegründer von DocDoc, teilte seine Vision:

„Wenn wir an einem Punkt der Zentralisierung von Daten stehen, können Sie anfangen, über Dezentralisierung nachzudenken. Zum Beispiel die elektronische Krankenakte: In fünf Jahren werden die Daten zentralisiert. Danach kannst du es dezentralisieren.“

Bitcoin

Goertzal stimmte nicht ganz zu:

„Ich glaube nicht, dass es intrinsisch ist. Der Grund, warum zentralisierte Systeme einfacher zu bekommen sind, ist, wie Institutionen derzeit aufgebaut werden. Es ist nichts Natürliches an der Zentralisierung von Daten.“ Er ging auf die gegenseitige Abhängigkeit von zwei wichtigen Technologien ein:

„Blockchain ist nicht so komplex wie KI, aber es ist eine notwendige Komponente der Zukunft. Ohne BTC haben Sie keine Mittel zur dezentralen Steuerung. KI ermöglicht die Zukunft, Blockchain sichert sie.“